Jul 162010
 

Sie glitzert, also musste ich zuschlagen:

Nein, die Argumente waren Plattenplatz (ging auf der alten Box massiv zur Neige), Lautstaerke (ging bei der alten Box massiv auf die Nerven, wobei das Install2Disk-Feature schon Besserung brachte – fuehrte aber zum ersten Argument), Stromverbrauch, und dann auch die Optik (schwarz passt doch deutlich besser, wie man unten sieht).

Nach 2 Stunden schweisstreibender Arbeit (quasi ne komplette Umverkabelung der Anlage, ich habe direkt ein paar aufgeschobene Dinge mit erledigt) war sie dann an Ort und Stelle:

Wirklich schick, die “threesexy”. Eines der wichtigsten Argumente war ja die Lautstaerke. Ich muss sagen sie ist DEUTLICH leiser als die alten Modelle, aber nicht das beworbene “whisper quiet”. Vielleicht ist das aber auch alles nur relativ – der HTPC ist deutlich leiser (naemlich nicht zu hoeren), aber die Xbox wird jetzt von jedem Geraeusch uebertoent. Von daher passt das schon. Auch das Laufwerk ist jetzt eine Offenbarung, hier ist der Unterschied wirklich dramatisch.

Das Überspielen der Daten von der alten Xbox mit einem USB Stick hat auch einwandfrei geklappt, ging sogar erstaunlich schnell. Jetzt muss ich nur mal schauen ob ich meinen Gamertag auf beide Xboxen gleichzeitig packen kann. Wenn das nicht geht macht die Xbox im Arbeitszimmer eher weniger Sinn 🙂

Achja, ein Nachtrag – das mitgelieferte AV-Kabel blockiert immer noch den HDMI-Ausgang. Aber dank des jetzt vorhandenen AV-Anschlusses muss man ja nicht mehr direkt zu Hammer und Meissel greifen.

Und noch ein Nachtrag: Die Box wurde jetzt etwas lauter – dachte ich. Aber nach einen kurzen Chat mit Rainer war klar: Das ist nicht die Box – es ist das NETZTEIL. Ja richtig gelesen, das Netzteil ist jetzt das lauteste Teil der Xbox 🙂 Und wird hier wohl zeitnah hinter die Holzverkleidung verschwinden.