Mar 192011
 

Im Zuge eines Updates auf Intels Sandy Bridge Technik (ein Update der PC-Seite folgt die Tage) stand auch die Wahl einer neuen Grafikkarte an. Der gewuenschte Chip war schnell klar: ein NVIDIA 560ti sollte es sein. Ein erster Versuch ging schief, die Karte war zu laut. Ueber einen kleinen Umweg ist es dann eine “Point of View GeForce GTX 560 Ti TGT Charged Edition Triple Fan” geworden, die sprengt zwar fast das Gehaeuse, aber der darauf verbaute Kuehler (von Arctic Cooling) erfuellt alle Erwartungen.

Wie man sieht – alles Millimeterarbeit, aber es passt!

Und das schoene: Die Grafikkarte ist wie die alte MSI Hawk 5770 im normalen Desktop-Betrieb nicht hoerbar, erst so 15 Minuten Furmark treiben die drei Luefter von 20% (600rpm) bis auf 45% (ca. 1350rpm) hoch. Dann kann man die Karte leise erahnen, aber sie ist noch deutlich leiser als die vorher kurz getestete Gigabyte GeForce GTX 560Ti OC. Die war idle schon lauter als die neue Karte unter Last… Somit ist der i7-2600 mit der Grafikkarte im Normalbetrieb genauso extrem leise wie vorher der Phenom II X6 1090T BE. So soll es sein, Ziel erreicht 🙂