Mar 192011
 

Im Zuge eines Updates auf Intels Sandy Bridge Technik (ein Update der PC-Seite folgt die Tage) stand auch die Wahl einer neuen Grafikkarte an. Der gewuenschte Chip war schnell klar: ein NVIDIA 560ti sollte es sein. Ein erster Versuch ging schief, die Karte war zu laut. Ueber einen kleinen Umweg ist es dann eine “Point of View GeForce GTX 560 Ti TGT Charged Edition Triple Fan” geworden, die sprengt zwar fast das Gehaeuse, aber der darauf verbaute Kuehler (von Arctic Cooling) erfuellt alle Erwartungen.

Wie man sieht – alles Millimeterarbeit, aber es passt!

Und das schoene: Die Grafikkarte ist wie die alte MSI Hawk 5770 im normalen Desktop-Betrieb nicht hoerbar, erst so 15 Minuten Furmark treiben die drei Luefter von 20% (600rpm) bis auf 45% (ca. 1350rpm) hoch. Dann kann man die Karte leise erahnen, aber sie ist noch deutlich leiser als die vorher kurz getestete Gigabyte GeForce GTX 560Ti OC. Die war idle schon lauter als die neue Karte unter Last… Somit ist der i7-2600 mit der Grafikkarte im Normalbetrieb genauso extrem leise wie vorher der Phenom II X6 1090T BE. So soll es sein, Ziel erreicht πŸ™‚

Oct 022010
 

So – nachdem ich schon vor Wochen den CPU Kuehler getauscht habe wurde es jetzt noch Zeit fuer den Plattenumbau, und die Dokumentation des ganzen. Viel Spass beim lesen πŸ™‚

Jun 202010
 

Tja, ich dachte das wird vielleicht ein groesserer Eintrag, aber das Update lief voellig stressfrei. Als erstes ein Backup der Datenbank gemacht, just in case. Dann das mythtv 0.23 emerged, gestartet, das automatische Datenbankupdate abgewartet, und fertig. Keinerlei Komplikationen, voellig problemlos. Fast schon langweilig πŸ™‚

Jun 042010
 

Ich habe fertig. Nicht generell, nur mit dem Neubau meines PCs. Und, da das letzte Posting fast schon ein halbes Jahr her ist, und mich in der “Bauphase” einige von euch begleitet haben, und ich schon ettliche Fragen zu den Details bekam, habe ich mich mal dazu aufgerafft und das ganze hier auf einer Extra-Seite dokumentiert.

Viel Spass beim Lesen!

Dec 222009
 

Mythtv hat, im Bezug auf die deutschen (und offenbar auch die daenischen) HDTV-Sender noch einen Bug, es gibt hierzu die Tickets 7481 und 7522. Der im ersten Ticket vorgeschlagene Patch half hier leider nicht, der Patch aus dem zweiten Ticket schon. Leider ist das erste Ticket locked, so dass ich dort nicht von meinen Erfahrungen berichten kann πŸ™‚

Hier hat der Patch, angewendet auf mythtv 0.22 revision 22860 und 22974 Wunder gewirkt, playback von HDTV-Sendern und -Aufnahmen klappt einwandfrei.

Update: Wenn ich mir Ticket 7481 so anschaue wird es wohl in 0.22-fixes nicht mehr korrigiert werden, sondern erst in 0.23 – super, danke, NICHT.

Sep 032009
 

Im Zuge meiner Aufruestaktion hatte ich ja meinem PC im Wohnzimmer das m3n78-em gegoennt. Da das gut laeuft, und ich meine beiden HTPCs auf einer moeglichst einheitlichen Hardware haben moechte, wollte ich direkt das Board nochmal kaufen – fuers Schlafzimmer. Da es aber grad, bei den Haendlern meines Vertrauens zumindest, nicht lieferbar war, habe ich mich fuer den kleinen Bruder entschieden, das m3n78-vm. Soweit ich die Specs kontrolliert hatte war der einzige Unterschied die GPU: GeForce 8300 vs 8200. Die beiden unterscheiden sich nur minimal in der Taktung, also dachte ich: nehm ich das halt, ich muss ja eh eine PCIe-Grafikkarte nutzen (wegen S-Video zum Fernseher).

Tja, reingefallen. Das m3n78-vm verwendet einen anderen HDA Soundcodec, einen VT1708B. Das -em Board verwendet einen ALC883.

Der entscheidende Unterschied: Stand heute laesst sich, weder mit einem vanilla Kernel 2.6.31-rc8 noch mit alsa-driver-9999, dem Board kein Pieps ueber den optischen S/PDIF Ausgang entlocken. Unter Windows XP gehts einwandfrei, die Hardware ist also soweit in Ordnung. Mit Google findet man Berichte dazu, die ueber ein halbes Jahr alt sind. Wer also mit dem Gedanken spielt sich dieses Board fuer den Einsatz unter Linux zu kaufen – denkt nochmal drueber nach.

Das Asus m3n78-em ist jedenfalls die bessere Wahl, ich behelfe mir jetzt erstmal mit einer alten Soundblaster Live…

Aug 232009
 

Ein kurzes Update zum Wonzimmer-HTPC. Ich habe, so als Vorgriff auf mythtv 0.22 mit vdpau-Support, das Mainboard gegen ein Asus m3n78-em mit Geforce 8300 GPU ausgetauscht. Erste Tests mit mplayer (der jetzt schon vdpau unterstuetzt) waren sehr beeindruckend, bei der Wiedergabe von 720p/1080p Material liegt die CPU Last auf 3-4% – wenn der Athlon 64 X2 auf 1GHz runtergetaktet ist.

Zusaetzlich hat das Board wieder einen RS-232 Anschluss, so das ich wieder auf den guten, alten und funktionierenden seriellen LIRC-Empfaenger gehen kann.

Dazu habe ich mir zwei TeVii S470 gekauft, mit denen ich in den naechsten Tagen auf einem Bastel-PC mal mythtv 0.22 (also den aktuellen Entwicklungsstand) mal in Richtung HDTV testen werde. Denke das diese Experimente dann wieder Leben hier ins Blog bringen πŸ™‚